nzz-Gemeinnützigkeit-2014

Gemeinnützigkeit braucht Vernetzung

Die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) sucht nach einem neuen Selbstverständnis und betrachtet Vernetzung als Schlüsselwort. Man will, so SGG-Geschäftsleiter Lukas Niederberger, mit verschiedenen Partnern kooperieren, immer mit dem Ziel, die Gemeinnützigkeit zu fördern und aktuelle Herausforderungen zu meistern. Nicht zuletzt geht es darum, den liberalen Sozialstaat durch vermehrtes freiwilliges Engagement sinnvoll zu entlasten.

Weiterlesen im PDF